Unsere Geschichte

Die Firma V.A.I. (Veneta Automazioni Industriali) s.r.l. befindet sich in Castelfranco Veneto (TV) und stellt Verpackungsmaschinen her.

V.A.I. wurde 1975 von fünf Gesellschaftern gegründet, die bis dahin bei PAVAN s.p.a. in Galliera Veneta, beschäftigt waren und dort Anlagen für die Herstellung von Nudelprodukten und deren Verpackung herstellten. Gemeinsame Interessen, die erworbene Kompetenz und der Wunsch, ein komplettes Angebot von Verpackungslinien zu entwickeln war die Triebfeder der Firmengründer. Nach dem Ausscheiden von zwei der Gesellschaftern wird Personal eingestellt, das von nun an den Mitarbeiterstamm darstellen wird,

Nach dem Ausscheiden der verbliebenden Mitgründer (1979-1986) wird Eugenio Toso 1986 Alleininhaber.

Seitdem ist ein gleichbleibendes Wachstum der Firma zu verzeichnen, und seit den 90’er Jahren werden die besten Ergebnisse erzielt mit einem durchschnittlichen Absatz von jährlich 50 Einheiten. Zusätzlich Zu den 10 Angestellten ergänzen bei Bedarf hinzu gerufene eingearbeitete Monteure das Arbeitskraft -Potenzial. Hinzu kommen die Arbeitskräfte zur Lieferung der in Arbeitsteilung ausgelagerte Maschinenteile.

Während die Planung und Montage vollständig bei VAI liegt wo allein 4 Techniker mit der Entwicklung beschäftigt sind, so bedient sich Vai im Übrigen  innerhalb eines Netzwerks  von 15 Kernlieferanten aus einem Pool von insgesamt circa 260 spezialisierten Zulieferern. Keiner der Zulieferer erreicht einen Exklusivstatus, da ein Lieferanteil an VAI von 20% nicht überschritten wird. Ein System der Arbeitsteilung, hier angewandt im mittleren- hohen Technologiesektor, wie es in der Region Venetien auch schon im Sektor Schuhe und Bekleidung angewandt wird.

1995, im Rahmen der Anwendung der “lex Tremonti”, entspricht VAI der steigenden Nachfrage und nimmt Investitionen für mehrere Jahre im Voraus vor, was zum Erwerb einer neuen Fabrikationsstandortes und einer ersten Informatisierung führt.

Der neuen Firmensitz ist in Via Staizza, in der Gewerbezone von Castelfranco Veneto. Die Anzahl der Beschäftigten ist 2010 auf 24 gestiegen, und die Firmenleitung wird auch vom Sohn Eugenio Toso’s, Antonio, wahrgenommen.